Tag 7 - Macron, Geier und Tappas

Im Roadbook war heute wieder eine Off-Road Strecke von Andorra nach Spanien vorgesehen, aber diese "Straße" existierte in keiner der uns vorliegenden detaillierten Karten und war auch Online nicht vorhanden. 

Hinzu kam die Information, dass der französische Staatspräsident Macron, der übrigens neben dem Bischoff, das zweite Staatsoberhaupt von Andorra ist,  nach Andorra kommt und deshalb einige Strassen gesperrt werden würden.

Bevor wir losfuhren, noch Lebensmittel in Andorra besorgt, dabei die Riesen Auswahl aufgrund der Steuerfreiheit in Andorra an Alkoholika festgestellt. Wer kauft eine 6L Flasche Wodka ?

 

Also folgten wir der Route nach Süden entlang der Pyrenäen über die N260, C13 und C28 bis nach Vielha über den Cap des Port  mit 2082 m üNN vermutlich der letzte hohe Pass, den wir zu bezwingen hatten. Und der VW Bus hielt wie immer tapfer durch, auch wenn 15% Steigung dabei waren.

Auf der Strecke neben einem Gänsegeier, der mitten auf der Strasse saß, mehreren Kühen und Wildpferden auch ein paar liegengebliebene andere Rally Teilnehmer getroffen, die die Off-Road Strecke genommen hatten und nun auf Nachschub mit Ersatzteilen warteten.

Unser Weg führte dann immer weiter nach Süden, via Bernabarre N230, dann westlich durch Katalonien bis nach Huesca und unserem dort gebuchten Hotel.

Am Abend in der Stadt dann leckere spanische Tappas genossen. 

Morgen geht es in die spanische Halbwüste.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0